Lohnfortzahlung

Aufklärung über Lohnfortzahlung

Sie suchen adäquate Informationen zum Thema Lohnfortzahlung. Wir wollen Ihnen das Wichtigste über Lohnfortzahlung verständlich erläutern. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Wie ist die Begriffserklärung von Lohnfortzahlung?

Unter dem Begriff der Lohnfortzahlung versteht man die Fortzahlung des Entgelts im Krankheitsfall. Gemäß des Entgeltfortzahlungsgesetzes (EFZG) besitzt der Arbeitnehmer Anspruch auf Lohnfortzahlung im Falle einer Krankheit durch den Arbeitgeber für die Zeit der Arbeitsunfähigkeit bis zu einer Dauer von sechs Wochen, wenn er durch Arbeitsunfähigkeit infolge einer Krankheit an der Arbeitsleistung gehindert wird, ohne dass ihn selbst ein Verschulden trifft.

Anspruch auf Lohnfortzahlung

Der Anspruch auf Lohnfortzahlung entsteht nach § 3 EFZG sobald der Zeitraum eines vierwöchigen ununterbrochenen Arbeitsverhältnisses verstrichen ist. Bedingt durch seine Krankheit, muss der Arbeitnehmer arbeitsunfähig, die Krankheit demnach kausal für die Nichterbringung der Arbeitsleistung sein. In keinem Fall darf den Arbeitnehmer ein Verschulden an der Arbeitsunfähigkeit treffen. Bei Arbeitsunfähigkeit besteht der Anspruch auf Lohnfortzahlung für einen Zeitraum von insgesamt sechs Wochen und endet mit dem Erreichen der Höchstgrenze von 42 Kalendertagen.

Verpflichtung bei Lohnfortzahlung

Der Arbeitnehmer hat die Arbeitsunfähigkeit gemäß § 5 Abs. 1 EFZG unverzüglich dem Arbeitgeber mitzuteilen, um einen Anspruch auf Lohnfortzahlung erheben zu dürfen. Bei einer Erkrankung, welche länger als drei Kalendertage andauert, ist zudem ein Nachweis durch die Vorlage eines ärztlichen Attests zu erbringen. Kommt der Arbeitnehmer dieser Pflicht nicht nach, dann besteht ein einstweiliges Leistungsverweigerungsrecht des Arbeitgebers.

Wir informieren über Arbeitsrecht

Als Hannoveraner Fachanwalt für Arbeitsrecht bieten wir Ihnen mit unserem umfangreichen Lexikon Hinweise. Neben Begriffen wie Lohnfortzahlung informieren wir Sie auch über Leitende Angestellte oder Medizinischer Dienst.

Pistorius . Ott
Rechtsanwälte in Partnerschaft Peter Pistorius, Jaana S. Ott, Andreas Löcherer *
Königstraße 50
30175 Hannover


Mo-Do:
09:00 - 17:30 Uhr
Fr:
09:00 - 15:00 Uhr

Unser Service beinhaltet zudem, dass wir in dringenden Fällen auch über das Mobilfunkgerät (0179-1219688) zu erreichen sind.